hineinpumpen

GrammatikVerb
Worttrennunghi-nein-pum-pen · hin-ein-pum-pen (computergeneriert)
Wortzerlegunghinein-pumpen1
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
in etw. pumpen
2.
umgangssprachlich, (meist) abwertend in Fülle, (allzu) großer Menge hineinbringen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Geld pumpen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hineinpumpen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Du mußt alle Energie hineinpumpen, daß es teurer aussieht und die Leistung der Schauspieler viel besser ist als die Gage.
Die Welt, 29.09.2005
Dort hatten wir in den letzten Jahren eine Million Euro hineingepumpt.
Bild, 19.03.2003
Nach solchen Phasen habe wieder verstärkt Geld hineingepumpt werden müssen.
Der Tagesspiegel, 17.11.1996
Dazu wurden zwischen 1808 und 1816 direkte Subventionen in Höhe von 49 Millionen Pfund in die Industrie hineingepumpt.
Gurland, A. R. L.: Wirtschaft und Gesellschaft im Übergang zum Zeitalter der Industrie. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 8651
In Libenge wurden 14000 Liter Benzin aus einzeln herangerollten Tonnen in unser Flugzeug hineingepumpt.
Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 277
Zitationshilfe
„hineinpumpen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hineinpumpen>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hineinpulvern
hineinprügeln
hineinprojizieren
hineinpressen
hineinpraktizieren
hineinpurzeln
hineinquetschen
hineinragen
hineinrammen
hineinrasen