hineinschleichen

GrammatikVerb
Worttrennunghi-nein-schlei-chen · hin-ein-schlei-chen
Wortzerlegunghinein-schleichen
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
in etw., ins Innere schleichen
2.
sich in etw., ins Innere schleichen

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) hineinmogeln · (sich) hineinschleichen · ↗(sich) hineinschmuggeln · ↗(sich) hineinstehlen · (sich) schleichen in · (sich) schmuggeln in (ein Gebäude)  ●  (sich) reinschleichen  ugs., norddeutsch · ↗(sich) reinschmuggeln  ugs., norddeutsch

Typische Verbindungen
computergeneriert

schleichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hineinschleichen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Stück schleicht sich in einen hinein und ich muss ständig daran denken, dass ich aus ihm herausfallen könnte.
Der Tagesspiegel, 21.03.2000
Und als es hinter dem kleinen Fenster dort grau zu werden begann, schlich er wieder in den Wald hinein.
Schaper, Edzard: Der Henker, Zürich: Artemis 1978 [1940], S. 209
Dunkle Gestalten schlichen hinein und traten heraus mit schwerer Bürde.
Stucken, Eduard: Die weißen Götter, Stuttgart: Stuttgarter Hausbücherei [1960] [1919], S. 33
Er tut mir einen Gefallen, so wie wir uns hier hineinschleichen, an den Ordnern und Wächtern vorbei.
Süddeutsche Zeitung, 10.01.2004
Nachts ging in seiner Zelle gelegentlich die Tür auf, ein Beamter schlich sich hinein, und ehe Hochstein richtig wachgeworden war, bekam er eine kräftige Ohrfeige.
konkret, 1982
Zitationshilfe
„hineinschleichen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hineinschleichen>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hineinschlängeln
hineinschlagen
hineinschippen
hineinschießen
hineinschieben
hineinschleppen
hineinschlingen
hineinschlittern
hineinschlucken
hineinschlüpfen