hineinsetzen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghi-nein-set-zen · hin-ein-set-zen (computergeneriert)
Wortzerlegunghinein-setzen
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
sich, etw. nach dort drin setzen
Beispiel:
da es regnet, wollen wir uns in die Veranda, Laube hineinsetzen
sich, etw. in etw. setzen
Beispiele:
sich in den Sessel, das Auto hineinsetzen
die Katze in einen Korb hineinsetzen
2.
umgangssprachlich, historisch amtlich anordnen, dass jmd. in einem Raum, Haus, Ort aufgenommen werden soll
Beispiel:
sie haben uns einen neuen Untermieter in das leere Zimmer hineingesetzt

Typische Verbindungen zu ›hineinsetzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hineinsetzen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hineinsetzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Rote Herzen setzt sie mitten hinein, in alle Richtungen fein ausspritzend.
Der Tagesspiegel, 11.10.2002
Vielleicht setzt er sich auch irgendwo hinein, wenn er sich stark genug fühlt, erlauscht die Vibration.
Süddeutsche Zeitung, 15.01.1999
Ich habe Sie in diese Stellung hineingesetzt und kann Sie ebenso leicht wieder daraus vertreiben.
Huch, Friedrich: Pitt und Fox, München: Langewiesche-Brandt 1910 [1909], S. 314
Obwohl er sich vorsichtiger hineinsetzte, wirbelte wieder Staub auf, aber wesentlich weniger.
Rosendorfer, Herbert: Großes Solo für Anton, Zürich: Diogenes 2000 [1976], S. 290
Den Willen setzt er dann hinein, aus diesem Zufall ein.
Jacques, Norbert: Dr. Mabuse, der Spieler, Gütersloh: Bertelsmann 1961 [1920], S. 99
Zitationshilfe
„hineinsetzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hineinsetzen>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hineinsehen
hineinschütten
hineinschreien
hineinschreiben
hineinschnippen
hineinsickern
hineinsinken
hineinspähen
hineinspazieren
hineinspielen