hineinversetzen

Grammatik Verb · reflexiv
Aussprache 
Worttrennung hi-nein-ver-set-zen · hin-ein-ver-set-zen
Wortzerlegung hinein-versetzen
eWDG

Bedeutung

sich in jmdn., etw. hineinversetzensich in jmdn., etw. versetzen, hineindenken
Beispiele:
sich in seine Mitmenschen, in einen Dichter hineinversetzen
sie versuchte, sich in ihn hineinzuversetzen
er hatte sich völlig, ganz in das Milieu, in seine Lage hineinversetzt

Thesaurus

Synonymgruppe
(eines anderen) Perspektive einnehmen · (sich in jemanden) hineinversetzen

Typische Verbindungen zu ›hineinversetzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hineinversetzen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hineinversetzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zuerst kamen die sozialen Strategien, die Fähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen.
Die Welt, 05.01.2001
Grundsätzlich hilft es, wenn der Bewerber versucht, sich in die Position des Unternehmens hineinzuversetzen.
Süddeutsche Zeitung, 23.04.1994
Wer selbst jemanden ausfragt, versetze sich in die Lage hinein, daß er selbst mit derartigen Fragen halbtot gequält wird.
Baudissin, Wolf von u. Baudissin, Eva von: Spemanns goldenes Buch der Sitte. In: Zillig, Werner (Hg.), Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1901], S. 18782
Es ist alles sehr anschaulich und eingehend beschrieben, so daß man sich richtig hineinversetzen kann.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 30
Sie vermochte es auf einmal, sich in einen zweiten Menschen hineinzuversetzen.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 140
Zitationshilfe
„hineinversetzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hineinversetzen>, abgerufen am 22.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hineinversenken
hineintun
hineintrinken
hineintreten
hineintreiben
hineinwachsen
hineinwagen
hineinwählen
hineinwälzen
hineinwaten