hinfließen

Grammatik Verb · fließt hin, floss hin, ist hingeflossen
Worttrennung hin-flie-ßen
Wortzerlegung hin-fließen

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. ⟨etw. fließt irgendwo hin⟩ sich fließend nach einem bestimmten Ort hinbewegen, auf etw. zubewegen
  2. 2. ⟨etw. fließt vor sich hin⟩ sich fließend dahinbewegen
  3. 3. ⟨etw. (Geld, Kapital) fließt irgendwo hin⟩ etw. (finanzielle Mittel) kommt einem bestimmten Verwendungszweck zu
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2020

Bedeutungen

1.
etw. fließt irgendwo hinsich fließend nach einem bestimmten Ort hinbewegen, auf etw. zubewegen
Beispiele:
»Droht ein Fluss dennoch über die Ufer zu treten, gibt es Ausgleichsflächen, wo das Wasser hinfließen kann, ohne dass dort Menschen in Gefahr geraten«, erklärt Rosenhagen. [Die Welt, 17.08.2010]
»Die Städte müssen sich anpassen und überlegen, wo das viele Wasser hinfließen soll«, sagt Andreas Becker, Klimatologe beim Deutschen Wetterdienst in Frankfurt. [Welt am Sonntag, 13.08.2017, Nr. 33]
Sie [unterirdische Mondkanäle] könnten auch erklären, wo das Wasser auf einigen Nachbarplaneten hingeflossen ist. [Spiegel, 06.12.2012 (online)]
W[…] weiß auch, wo die Abwässer früher hinflossen […]. [Frankfurter Rundschau, 29.10.1999]
Sie [Jauche] läuft dann in den sogenannten Grund, wo sowieso alle Abwässer aus dem Oberdorfe hinfließen. [Neues Deutschland, 30.11.1968]
2.
etw. fließt vor sich hinsich fließend dahinbewegen
Synonym zu dahinfließen
Beispiele:
Ein Fluss, der einfach so vor sich hinfließt, für die Indianer ist das ihr Leben. [Süddeutsche Zeitung, 14.07.2018]
Allein das Rauschen hätte mir sagen müssen, dass das Wasser nicht gemächlich vor sich hinfloss. [Der Standard, 04.02.2008]
bildlich So gediegen auch die Romantik bei Spohr [Louis Spohr, deutscher Komponist] vor sich hinfließt – »der Text trieft vor Sentimentalität und Schüttrelreimen«, meint Torsten Fischer. »O höre Faust, es haben sich Bekannte eingefunden!« [Welt am Sonntag, 29.10.2000]
3.
etw. (Geld, Kapital) fließt irgendwo hinetw. (finanzielle Mittel) kommt einem bestimmten Verwendungszweck zuQuelle: DWDS, 2019
Beispiele:
Das zeigten unter anderem die Erfahrungen im italienischen Mezzogiorno, wo über die Jahrzehnte Milliarden hingeflossen sind, ohne dass die Produktivitätslücke zum Norden kleiner geworden wäre. [Die Welt, 14.05.2018]
Dort wo die Arbeit passiert, dort soll auch das Geld hinfließen. [Der Standard, 11.10.2013]
Die Zinsdiskrepanz führt dazu, dass weiter Geld raus aus der Euro‑Zone und hin zum Dollar‑Raum fließt. [Die Welt, 10.09.2014]
Wer Geld gibt, will auch Macht haben zu bestimmen, wo es hinfließt. [Der Tagesspiegel, 22.09.2004]
Daß die Gewerkschaften – wie Arbeitgeber und Landesregierung – mitstreiten, wie schnell oder langsam dies geht, wieviel Geld davon aus Bonn kommt und ob es eher zu Arbeitgebern oder Arbeitnehmern hinfließt, ist normal und volkswirtschaftlich sinnvoll. [die tageszeitung, 07.08.1998]
Nicht klar war indes, wo das Kapital aus den Umschichtungen hingeflossen ist. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.07.1996]
Natürlich wollen wir [Bewohner von touristisch überlasteteten Gebieten] Musterprogramme, aber wir wollen erst sehen, was bislang gefördert wurde, wo die EU‑Gelder hingeflossen sind. [die tageszeitung, 17.12.1994]

Typische Verbindungen zu ›hinfließen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinfließen‹.

Zitationshilfe
„hinfließen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinflie%C3%9Fen>, abgerufen am 01.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinfliegen
hinflegeln
hinfläzen
hinfinden
hinfetzen
Hinflug
hinfort
Hinfracht
hinfristen
hinführen