Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hingehaucht

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung hin-ge-haucht
Grundformhinhauchen
eWDG

Bedeutung

an eine bestimmte Stelle gehaucht
Beispiele:
umgangssprachlich, scherzhaftsie sitzt da wie hingehaucht
die noch braune Wiese, in der hier und dort, nur wie hingehaucht, schon das erste Frühlingsgrün schimmerte [ L. FrankMathilde5,46]
bildlich
Beispiel:
ein auf die Wange hingehauchter Kuss

Typische Verbindungen zu ›hingehaucht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hingehaucht‹.

Verwendungsbeispiele für ›hingehaucht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und dann lassen sie Sänger kommen mit hingehauchtem, getupftem Gesang. [Schuder, Rosemarie: Agrippa und Das Schiff der Zufriedenen, Berlin u. a.: Aufbau-Verl. 1987 [1977], S. 64]
Köpfe, mit wenigen, wie hingehauchten Linien zeigen mehr Aura einer Person als ihr Porträt. [Die Welt, 07.03.2000]
Die hingehauchten und in der Bewegung famos erfaßten Radierungen sind eine wahre Freude. [Tucholsky, Kurt: Ein neuer Zeichner. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1920], S. 22117]
Das Bild zeigt einen in zarten Rosa wie hingehauchten, seelenvollen Frauenkörper, sinnlich, doch ganz in sich eingesponnen. [Süddeutsche Zeitung, 19.03.1996]
Auch die leichten, wie hingehauchten Scheiben aus einer Sellerie‑Karotten‑Terrine mit Balsamico‑Dressing sind ein Genuss. [Süddeutsche Zeitung, 03.03.2003]
Zitationshilfe
„hingehaucht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hingehaucht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hingegossen
hingegen
hingegeben
hingebungsvoll
hingeben
hingehen
hingehören
hingelangen
hingeraten
hingießen