hingelangen

GrammatikVerb
Worttrennunghin-ge-lan-gen
Wortzerlegunghin-gelangen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

an einen bestimmten Ort, zu einem bestimmten Ziel gelangen

Typische Verbindungen
computergeneriert

dort gelangen überall

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hingelangen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wo finde ich in einer fremden Stadt ein gutes italienisches Restaurant und wie gelange ich dort hin?
Der Tagesspiegel, 18.08.2001
Er mag wohl auch dort hingelangen, muß es aber nicht.
Die Zeit, 17.06.1977, Nr. 25
Auf dem Pfade des Rechten allein gelangen wir so zu unserem Gotte hin.
Baeck, Leo: Das Wesen des Judentums, Frankfurt a. M.: Kauffmann 1932 [1905], S. 24
Wo die Bayern ihren Tiefpunkt spüren, würden andere gern hingelangen.
Süddeutsche Zeitung, 27.11.2000
Wenn ich schon mit Langsamfahren hinkomme, sollte ich nicht mit schnellem Fahren eher hingelangen?
Klabund: Bracke. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1918], S. 2325
Zitationshilfe
„hingelangen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hingelangen>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hingehören
hingehen
hingehaucht
hingegossen
hingegen
hingeraten
Hingeschiedene
hingießen
hingleiten
hingreifen