Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinhauchen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung hin-hau-chen
Wortzerlegung hin- hauchen
Wortbildung  mit ›hinhauchen‹ als Grundform: hingehaucht
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
kaum vernehmbar flüstern
2.
(gleichsam) hauchend an einer bestimmten Stelle hervorbringen, auf eine bestimmte Stelle bringen

Verwendungsbeispiele für ›hinhauchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In "Blaubarts Küche" haucht von Henning Szenen vieler Ehen hin. [Süddeutsche Zeitung, 19.12.2002]
Der Berg ruft ", von Sanja Nowara mit verlockender Zurückhaltung hingehaucht, hat eine ausgeprägt pädagogische Note. [Süddeutsche Zeitung, 27.09.1997]
Dann sang der Künstler weiter, und wenn er plötzlich ein Wort vergessen hatte, dann hauchte ihm das Publikum das Stichwort hin. [Süddeutsche Zeitung, 09.05.1994]
Das alles ist in Pastellfarben hingehaucht, die Gesichter ohne viel Struktur und Schärfe. [Der Tagesspiegel, 22.03.1999]
Er absolviert seine Kunststückchen, sie darf auf ihm sitzen, sogar, malerisch hingehaucht, auf seinen Stoßzähnen eine gute Figur machen. [Süddeutsche Zeitung, 09.12.1996]
Zitationshilfe
„hinhauchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinhauchen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinhalten
hinhallen
hingucken
hingreifen
hingleiten
hinhauen
hinhocken
hinhorchen
hinhuschen
hinhängen