hinhauchen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghin-hau-chen
Wortzerlegunghin-hauchen
Wortbildung mit ›hinhauchen‹ als Grundform: ↗hingehaucht
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
kaum vernehmbar flüstern
2.
(gleichsam) hauchend an einer bestimmten Stelle hervorbringen, auf eine bestimmte Stelle bringen

Typische Verbindungen zu ›hinhauchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinhauchen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinhauchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In "Blaubarts Küche" haucht von Henning Szenen vieler Ehen hin.
Süddeutsche Zeitung, 19.12.2002
Der Berg ruft ", von Sanja Nowara mit verlockender Zurückhaltung hingehaucht, hat eine ausgeprägt pädagogische Note.
Süddeutsche Zeitung, 27.09.1997
Das alles ist in Pastellfarben hingehaucht, die Gesichter ohne viel Struktur und Schärfe.
Der Tagesspiegel, 22.03.1999
Die Julia wird von Marianne Krause dargestellt, getanzt, ziseliert, oft nur „hingehaucht“.
Die Zeit, 21.01.1974, Nr. 03
Ihre Malereien erscheinen daher wie genial hingehaucht.
Freud, Sigmund: Die Traumdeutung, Leipzig u. a.: Deuticke 1914 [1900], S. 57
Zitationshilfe
„hinhauchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinhauchen>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinhängen
Hinhaltetaktik
Hinhaltepolitik
hinhalten
Hinhaltemanöver
hinhauen
hinhocken
hinhorchen
hinhören
hinhuschen