hinlassen

GrammatikVerb
Worttrennunghin-las-sen
Wortzerlegunghin-lassen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich hingehen, -kommen, -fahren usw. lassen; erlauben hinzugehen, -zukommen usw.

Verwendungsbeispiele für ›hinlassen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von den Bildern geht keine Wirkung mehr aus, sie sind uns gleichgültig, also lassen wir sie überall hin.
Süddeutsche Zeitung, 28.02.2004
Aber da lassen die Bayern ihre Frauen erst gar nicht hin.
Süddeutsche Zeitung, 31.07.1997
Nach der Entlassung ließ er seine Aggressionen nur noch beim Football raus - und legte eine Bilderbuch-Karriere hin.
Bild, 28.02.2006
Die Nymphenburger fordern, die Mädchen „da hinzulassen, wo sie hingehören, nämlich ins Zentrum“.
Die Zeit, 13.09.1968, Nr. 37
Auch in seinem bittersten Turnier ließ Wassili Iwantschuk hin und wieder sein Genie aufblitzen.
Die Welt, 10.03.1999
Zitationshilfe
„hinlassen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinlassen>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinlänglich
hinlangen
hinlagern
hinkutschieren
hinkutschen
hinlaufen
hinleben
hinlegen
hinleiten
hinlenken