hinmorden

GrammatikVerb · mordet hin, mordete hin, hat hingemordet
Worttrennunghin-mor-den
Wortzerlegunghin-morden
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2020

Bedeutung

jmd. mordet jmdn. hin(wehrlose Menschen) sinnlos, auf grausame Weise töten
Beispiele:
In Ruanda wurden ab April 1994 etwa eine Million Menschen in weniger als 100 Tagen hingemordet. [Welt am Sonntag, 13.11.2016, Nr. 46]
Die spanischen Eroberer haben in der neuen Welt Wälder gerodet, Ureinwohner hingemordet und Städte gegründet. [Die Welt, 18.07.2009]
Nationale Armeepelotons und Kommandos der faschistischen Falangebewegung mordeten alle hin, die auch nur im Verdacht standen, für »die Roten« zu sein, auch wenn sie keinerlei Widerstand antrafen. [Spiegel, 17.07.2006 (online)]
Die Azteken, die von den Spaniern hingemordet wurden, hatten sich die Hegemonie im heutigen Mexiko gerade erst selbst erkämpft. [Der Spiegel, 14.02.1994, Nr. 7]
Es [das Buch] beschreibt ohne falsche Sentimentalität, wie in der reichsten Stadt Europas auf offener Straße Hunderte von Kindern sukzessive hingemordet werden, ohne daß irgend jemand etwas dagegen unternimmt. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 31.03.1998]

Typische Verbindungen zu ›hinmorden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinmorden‹.

Zitationshilfe
„hinmorden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinmorden>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinmetzeln
hinmarschieren
hinmalen
hinmähen
hinmachen
hinmüssen
Hinnahme
Hinnahmebereitschaft
hinnehmbar
hinnehmen