Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinnehmbar

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung hin-nehm-bar
Wortzerlegung hinnehmen -bar
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

sich hinnehmen lassend

Thesaurus

Synonymgruppe
akzeptabel · hinnehmbar · tolerierbar · tragbar · vertretbar · zumutbar  ●  annehmbar  Hauptform · tolerabel  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›hinnehmbar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinnehmbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinnehmbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Situation in der Vertretung sei nicht hinnehmbar, da diese dafür nicht eingerichtet sei. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1984]]
Das sehe ich genauso und ich finde das auch nicht hinnehmbar. [Die Zeit, 28.06.2012, Nr. 26]
Es sei nicht hinnehmbar, dass jedes Land tue, was es wolle, sagte er. [Die Zeit, 03.05.2010, Nr. 18]
Es sei »nicht hinnehmbar", dass er nicht früher von Roth informiert wurde. [Die Zeit, 15.03.2010, Nr. 11]
Jedenfalls sahen die Beamten den himmlischen Auftrag als hinnehmbar an. [Süddeutsche Zeitung, 15.12.1998]
Zitationshilfe
„hinnehmbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinnehmbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinmüssen
hinmähen
hinmorden
hinmetzeln
hinmarschieren
hinnehmen
hinneigen
hinnen
hinopfern
hinordnen