hinordnen

GrammatikVerb
Worttrennunghin-ord-nen
Wortzerlegunghin-ordnen

Typische Verbindungen zu ›hinordnen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

ordnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinordnen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinordnen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf sie hingeordnet sollten ferner sekundäre und tertiäre Industrien in ländlichen Gebieten zur Förderung der landwirtschaftlichen Wohlfahrt geschaffen werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1968]
So schön, phantasiereich und subtil die Bilder auch sind, fast immer sind sie hingeordnet auf eine filmische Psychoanalyse, dienen einer Beweisführung.
Die Zeit, 29.07.1983, Nr. 31
Bleistiftmäßig zugespitzt könnte man behaupten, die Bananenschale auf dem PC sei nicht auf Gott hingeordnet, vielleicht sogar gottfern.
Süddeutsche Zeitung, 10.02.1996
In gemeinsamem Bemühen um sach- und wortgemäße Hermeneutik zeigt sich diese Integration von Schriftauslegung, historischer, systematischer Theologie auf die P. hingeordnet.
Dürr, H.: Predigt. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 26882
Zitationshilfe
„hinordnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinordnen>, abgerufen am 19.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinopfern
hinnen
Hinneigung
hinneigen
hinnehmen
hinpassen
hinpendeln
hinpfeffern
hinpflanzen
hinpfuschen