Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinpassen

Grammatik Verb
Aussprache  [ˈhɪnpasən]
Worttrennung hin-pas-sen
Wortzerlegung hin- passen
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich an einen bestimmten Ort, in einen bestimmten Zusammenhang passen
Beispiele:
dort passt dieses Bild, die Vase besser hin
Ihr Mund gab in regelmäßigen Abständen Füllworte von sich, die überall hinpaßten [ M. WalserHalbzeit819]

Typische Verbindungen zu ›hinpassen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinpassen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinpassen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber da ist gar kein Platz, da passen wir nicht hin. [Die Zeit, 07.10.2013, Nr. 40]
Dort würde er eher hinpassen, jedenfalls würde er da keinen größeren Schaden anrichten. [Die Zeit, 17.10.2008, Nr. 43]
Wo vorher zwei bis drei Blätter unter ein Blatt Papier paßten, paßte jetzt nicht einmal eins mehr hin. [Die Zeit, 31.03.1989, Nr. 14]
Der Fall Iran, der revolutionär bedingt ist, paßt nicht hier hin. [Die Zeit, 13.07.1979, Nr. 29]
Genaugenommen paßt er, wenn er ausgehen will, nirgendwo mehr recht hin. [Süddeutsche Zeitung, 24.04.1999]
Zitationshilfe
„hinpassen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinpassen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinordnen
hinopfern
hinnen
hinneigen
hinnehmen
hinpendeln
hinpfeffern
hinpflanzen
hinpfuschen
hinpinseln