hinplumpsen

GrammatikVerb
Worttrennunghin-plump-sen (computergeneriert)
Wortzerlegunghin-plumpsen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

auf träge, schwerfällige Weise (mit dumpf klatschendem Geräusch) hinfallen

Typische Verbindungen zu ›hinplumpsen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

plumpsen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinplumpsen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinplumpsen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zieht sich am Stuhl hoch, plumpst hin, zieht sich erneut hoch, plumpst wieder.
Die Zeit, 17.11.2005, Nr. 47
Als die Polizei den Mann aus dem Auto bat, plumpste der erst mal hin.
Bild, 22.08.1998
Ich taumelte aus dem Bett, wollte zur Tür hinaus und plumpste im Korridor auf den Boden hin.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18569
Er plumpst hin.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 671
Zitationshilfe
„hinplumpsen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinplumpsen>, abgerufen am 26.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinplauzen
hinplappern
hinpinseln
hinpfuschen
hinpflanzen
hinpuffen
hinpurzeln
hinraffen
hinrecken
hinreden