Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

hinschütten

Grammatik Verb
Worttrennung hin-schüt-ten
Wortzerlegung hin- schütten
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

auf eine bestimmte Stelle (aus)schütten

Verwendungsbeispiele für ›hinschütten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die bauen sich aus dem Nichts auf und schütten den Wind, den er zum Vorwärtskommen braucht, einfach überall hin. [Der Tagesspiegel, 22.01.2005]
Die Autoren waren klug genug, die Fülle des Gesammelten nicht einfach hinzuschütten. [Süddeutsche Zeitung, 10.12.1997]
Er ließ das Buch fallen, den Kopf zurücksinken, lag flach auf dem Rücken und fühlte das Wasser‑Rauschen wie über sich hingeschüttet. [Doderer, Heimito von: Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre, Gütersloh: Bertelsmann 1996 [1951], S. 170]
Auf diesen Berg schütten alle Leute ihren Kehricht und ihre Scherben hin. [Bischoff, Charitas: Bilder aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 21627]
Recht halbherzig hat Susanne Linke ihr letztes Stück als Leiterin des Bremer Tanztheaters hingeschüttet. [Die Welt, 13.12.1999]
Zitationshilfe
„hinschütten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinsch%C3%BCtten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinschwinden
hinschwimmen
hinschustern
hinschreiben
hinschmieren
hinsegeln
hinsehen
hinsehnen
hinsetzen
hinsichtlich