Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinschielen

Grammatik Verb
Worttrennung hin-schie-len
Wortzerlegung hin- schielen
eWDG

Bedeutung

zu jmdm., etw. schielen
Beispiel:
er schielte verstohlen zu dem Mädchen, nach der Tür hin
bildlich
Beispiel:
eine Satire auf das … zum Adel hinschielende Bürgertum [ Forschungen1955]

Verwendungsbeispiele für ›hinschielen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur ein paar Kinder schielen beim Kirchgang immer wieder zu ihm hin. [Süddeutsche Zeitung, 14.02.2000]
Der Hund liegt jetzt da, hingedrückt an den Boden, schielt hin, hinauf; der Herr sitzt friedevoll, raucht. [Altenberg, Peter: Was der Tag mir zuträgt. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1901], S. 663]
Die Wirtin schielt über den Zwicker weg zu den beiden hin. [Christ, Lena: Die Rumplhanni. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1917], S. 17639]
Sie schielten zu Frederico hin, der sich zum Ausruhen oben auf den Turm der Sandburg gelegt hatte. [Die Zeit, 22.11.2007, Nr. 47]
Es schien, als schiele selbst das Pferd mit seinen achatfarbenen, blutunterlaufenen Augen ängstlich nach seiner Seite hin. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 05.03.1927]
Zitationshilfe
„hinschielen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinschielen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinschieben
hinschicken
hinschenken
hinscheißen
hinscheiden
hinschießen
hinschlachten
hinschlagen
hinschleichen
hinschleppen