hinspringen

Worttrennunghin-sprin-gen
Wortzerlegunghin-springen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich hinlaufen, hineilen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ball springen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinspringen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er sprang hin, lauschte auf den Gang, knipste das Licht aus - und machte es wieder an.
Fallada, Hans: Wer einmal aus dem Blechnapf frißt - Bd. 2, Berlin u. a.: Aufbau-Verl. 1990 [1934], S. 127
Da war so ein Glanzlack drauf, da sprangen die Bälle überall hin.
Süddeutsche Zeitung, 20.08.2004
Wie sie da so zwischen den Kissen lehnt, die Arme weit geöffnet, möchte doch jeder sofort hinspringen, die Kleinen wie die Großen.
Die Welt, 06.10.2001
Basta sprang hin, hob sein Messer auf und deutete mit der Spitze drohend in Meggies Richtung.
Funke, Cornelia: Tintenherz, Hamburg: Cecilie Dressler Verlag 2003, S. 187
Christopher Jakobs sprang hin und griff einen bei der Gurgel.
Bodenreuth, Friedrich [d.i. Jaksch, Friedrich]: Alle Wasser Böhmens fließen nach Deutschland, Berlin: Büchergilde Gutenberg 1938 [1937], S. 29
Zitationshilfe
„hinspringen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinspringen>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinsprechen
hinspinnen
Hinspiel
hinsitzen
hinsinken
hinspucken
hinstarren
hinstehlen
hinstellen
hinsterben