hinsterben

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghin-ster-ben
Wortzerlegunghin-sterben
eWDG, 1969

Bedeutung

gehoben sterben
Beispiele:
sie musste schon in früher Jugend hinsterben
an dieser Seuche starben Tausende hin

Typische Verbindungen
computergeneriert

langsam sterben still

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinsterben‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit fast acht Jahren stirbt der Palast vor sich hin.
Die Zeit, 29.04.1998, Nr. 19
Wir standen und warteten, sahen die Sterne erblassen, sahen die Nacht hinsterben und den jungen Tag geboren werden.
Voß, Richard: Zwei Menschen, Stuttgart: Engelhorn 1911 [1949], S. 119
Die alte Nell hat keine Wünsche mehr, stirbt in ihrer Tonne still vor sich hin.
Süddeutsche Zeitung, 27.12.1999
Weil ihm der Nachschub fehlt, stirbt der grandiose Salzsee langsam vor sich hin.
Die Welt, 07.05.2001
Viele unter den Sklaven, die ich aus Puerto Plata mitgebracht hatte, starben schon in den ersten Wochen hin.
Schneider, Reinhold: Las Casas vor Karl V., Berlin: Union-Verl. 1979 [1938], S. 51
Zitationshilfe
„hinsterben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinsterben>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinstellen
hinstehlen
hinstarren
hinspucken
hinspringen
hinsteuern
hinstiefeln
hinstreben
hinstrecken
hinstreichen