Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinsteuern

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung hin-steu-ern
Wortzerlegung hin- steuern1

Bedeutungsübersicht+

  1. auf ein bestimmtes Ziel zusteuern
    1. [umgangssprachlich, bildlich] auf ein bestimmtes Ziel zugehen
    2. [übertragen] ⟨auf etw. hinsteuern⟩ eine bestimmte Absicht verfolgen
eWDG

Bedeutung

auf ein bestimmtes Ziel zusteuern
Beispiel:
wo steuert das Schiff hin?
umgangssprachlich, bildlich auf ein bestimmtes Ziel zugehen
Beispiel:
Raschen Schrittes war sie zu dem Speisesaal I. Klasse hingesteuert [ BrochDie Schuldlosen271]
übertragen auf etw. hinsteuerneine bestimmte Absicht verfolgen
Beispiele:
nach fünf Minuten wusste ich, worauf er hinsteuerte
auf welches Ziel steuert diese Politik hin?

Verwendungsbeispiele für ›hinsteuern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn ich weiß, wie die Geschichte endet, muss alles auf dieses Ende hinsteuern. [Süddeutsche Zeitung, 03.07.2003]
Bei den Männern steuert alles auf ein spannendes Finish hin. [Die Welt, 06.03.1999]
Ich werde mich auch von niemandem so hinsteuern lassen, dass mich jeder lieben muss. [Der Tagesspiegel, 16.11.2002]
Seit vielen Jahren versucht er hartnäckig und unbeirrbar, sein Land auf dieses Ziel hinzusteuern. [Die Zeit, 23.04.1976, Nr. 18]
Von da ab steuerten die Führer des Adels bewußt darauf hin, das Geschehene ungeschehen zu machen. [Mann, Golo: Das Zeitalter des Dreißigjährigen Krieges. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 1603]
Zitationshilfe
„hinsteuern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinsteuern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinsterben
hinstellen
hinstehlen
hinstarren
hinspucken
hinstiefeln
hinstreben
hinstrecken
hinstreichen
hinstreuen