Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hintereinanderschalten

Alternative Schreibung hintereinander schalten
Grammatik Verb
Worttrennung hin-ter-ei-nan-der-schal-ten · hin-ter-ein-an-der-schal-ten ● hin-ter-ei-nan-der schal-ten · hin-ter-ein-an-der schal-ten
Rechtschreibregel § 34 (E1)
eWDG

Bedeutung

Elektrotechnik etw. in Reihenschaltung bringen
Beispiel:
Widerstände, Röhren, Spannungen hintereinanderschalten

Verwendungsbeispiele für ›hintereinanderschalten‹, ›hintereinander schalten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nichts spricht dagegen, womöglich Tausende solcher Varianten hintereinanderzuschalten; der Computer ist wie geschaffen für bewegte Werke. [Die Zeit, 11.10.1996, Nr. 42]
Sie schalteten sie wie Batterien hintereinander und konnten so eine Digitaluhr betreiben. [Die Welt, 14.07.2003]
Bei Muskelfasern, die seriell hintereinandergeschaltet sind, ist zur Krafterzeugung eine hohe Synchronisation der Erregung notwendig. [Blickhan, Reinhard: Motorische Systeme bei Vertebraten. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 186]
Eine andere Bauform, bei der zwei zylindrische Gewindeabschnitte mit unterschiedlichem Durchmesser hintereinandergeschaltet sind, arbeitet mit Kegelrollen als Wälzkörper. [Schenkel, Gerhard: Kunststoff-Extrudertechnik, München: Hanser 1963 [1959], S. 42]
Wenn wir eine größere Anzahl solcher Neuronen hintereinanderschalten, würde es nicht nur Stunden, sondern Jahre dauern, bis wir eine Szene erkannt hätten. [o. A.: "Kein IQ für Computer". In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]]
Zitationshilfe
„hintereinanderschalten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hintereinanderschalten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hintereinanderher
hintereinander-
hintereinander setzen
hintereinander schalten
hintereinander
hintereinandersetzen
hintereinanderweg
hinteressen
hinterfotzig
hinterfragbar