Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinterhergehen

Grammatik Verb · geht hinterher, ging hinterher, ist hinterhergegangen
Aussprache [hɪntɐˈheːɐ̯geːən]
Worttrennung hin-ter-her-ge-hen
Wortzerlegung hinterher- gehen
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
jmd. geht jmdm., etw. hinterherhinter einer Person oder Sache hergehen (1); einer Person oder Sache folgen¹ (1)
Synonym zu nachgehen (1)
Beispiele:
Die Objektschützer […] seien auf den 29‑Jährigen aufmerksam geworden und ihm hinterhergegangen. [Süddeutsche Zeitung, 07.10.2020]
Als [Innenminister] Seehofer ihm [einem Parteikollegen] die Bühne allein überlassen will, geht er ihm einfach hinterher, anstatt den Jubel allein auszukosten. [Süddeutsche Zeitung, 08.05.2017]
Ein Taxifahrer hatte vor Gericht ausgesagt, dass das Mädchen gegen 1.50 Uhr zwei oder drei Männern hinterhergegangen sei. [Der Spiegel, 12.05.2011 (online)]
Dann [als sie ihr Handy einfach nicht finden konnte] hatte Monika die Idee, das Handy einfach vom Telefon aus anzurufen und dann dem Klingeln hinterherzugehen. [die tageszeitung, 31.01.1998]
Anke überlegt sich, [ihrem Freund nach ihrem Streit] hinterherzugehen und mit ihm zu sprechen. [Die Zeit, 28.04.1989]
[…] S[…] sei dem davoneilenden Mann hinterhergegangen und habe ihn am Potsdamer Platz zur Rede gestellt, wobei er sich als Kriminalkommissar […] vorgestellt habe. [Der Spiegel, 02.09.1974]
übertragen Ich habe es nicht so mit dem »Folgen«, ich hinterfrage die Dinge lieber, als unkritisch hinterherzugehen. [Süddeutsche Zeitung, 30.12.2019]
2.
übertragen jmd. geht jmdm., etw. hinterherdie erledigte Arbeit, Aufgabe, Tätigkeit einer Person auf ordnungsgemäße Ausführung und Rechtmäßigkeit hin überprüfen (a)
Beispiele:
Da wir [Redaktionsmitarbeiter] […] die Webseite ehrenamtlich und in unserer Freizeit betreiben, können wir aber auch nicht immer jedem Kommentar hinterhergehen [und auf strafbaren Inhalt hin überprüfen]. [Der tägliche Kampf der Administratoren, 05.05.2021, aufgerufen am 05.05.2021]
Du wirst doch nicht jede wache Minute deinem Kind hinterhergehen und dich ununterbrochen mit ihm unterhalten, spielen, ihn [sic! es] beobachten. [Haushalt und Kind – möglich?, 06.01.2019, aufgerufen am 05.05.2021]
Ich glaube, dieser Sache [dem Verdacht eines Dienstvergehens] sollte man nochmal hinterhergehen. [Ex-Rüstungsdirektor Selhausen soll Bundeswehr-Fuhrpark leiten, 27.04.2014, aufgerufen am 05.05.2021]
Es würde weder angerufen noch hinterhergegangen oder in anderer Weise die Richtigkeit der Angaben kontrolliert [wenn sich ein Mitarbeiter krankmeldet]: […] [die tageszeitung, 14.09.1995]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„hinterhergehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinterhergehen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinterherfahren
hinterhereilen
hinterherdammeln
hinterherblicken
hinterher-
hinterherhinken
hinterherhumpeln
hinterherjagen
hinterherkeuchen
hinterherkleckern