hinterherkommen

Grammatik Verb
Worttrennung hin-ter-her-kom-men
Wortzerlegung  hinterher- kommen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
dahinter gegangen, gefahren, geflogen usw. kommen
2.
danach kommen, erscheinen, sich zeigen

Thesaurus

Synonymgruppe
(später) nachkommen · hinterherkommen · nachfolgen · später dazukommen  ●  hinterhergetröpfelt kommen  fig. · nachgetröpfelt kommen  fig. · nachtröpfeln  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›hinterherkommen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinterherkommen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinterherkommen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst für die zweite Garde, sehr schnell kam die erste Garde hinterher.
Die Welt, 18.12.2004
Stimmt, die Literatur kommt kaum hinterher, ist sie doch oft mühsam herzustellen.
Süddeutsche Zeitung, 28.04.1998
Es kommen noch zwei Fragen hinterher, die aber sehr schnell beantwortet sind.
o. A.: Vierundachtzigster Tag. Montag, 18. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 2085
Mir kam es hinterher ins Bewußtsein, daß es sich hier um ein momentanes Erblinden gehandelt hat.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1936. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1936], S. 137
Sein Hauswesen kam bald hinterher, und eines Tages wurde ich zu Tee und Tanz dorthin geladen.
Sudermann, Hermann: Das Bilderbuch meiner Jugend. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 657
Zitationshilfe
„hinterherkommen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinterherkommen>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinterherkleckern
hinterherkeuchen
hinterherjagen
hinterherhumpeln
hinterherhinken
hinterherlachen
hinterherlaufen
hinterherpreschen
hinterherreisen
hinterherrennen