Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinterlaufen

Grammatik Verb
Worttrennung hin-ter-lau-fen
Wortzerlegung hinter- laufen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Ballsport hinter die gegnerische Abwehr o. Ä. laufen, um ungedeckt spielen zu können

Verwendungsbeispiele für ›hinterlaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn ich merke, daß ich hinterlaufe, dann höre ich auf. [Süddeutsche Zeitung, 28.01.1997]
Weil er keine Weltrevolution anzetteln will und keinen Trends hinterläuft. [Süddeutsche Zeitung, 11.03.1996]
Kaiserslautern befand sich in der schwierigen Lage, zweimal einem Zwei‑Tore‑Rückstand hinterlaufen zu müssen. [Der Tagesspiegel, 29.03.2004]
Zu Viva‑Zeiten konnte ich kaum irgendwo hingehen, ohne dass mir Teenies hintergelaufen sind. [Der Tagesspiegel, 28.12.2003]
Der Mann ist eine Art Agent, er hinterläuft die hinteren Reihen einer SPD‑Kundgebung, um im vertraulichen Flüsterton seine Abwerbeversuche zu starten. [Die Welt, 13.08.2005]
Zitationshilfe
„hinterlaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinterlaufen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinterlastig
hinterlassen
hinterkünftig
hinterkippen
hinterkauen
hinterlegen
hinterlegungsfähig
hinterlistig
hinterm
hinterm Berg halten