Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hintertückisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung hin-ter-tü-ckisch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

landschaftlich hinterlistig und tückisch

Verwendungsbeispiele für ›hintertückisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Meine Gattin‑Gemahlin läßt gleichfalls bestens danken, vor allem auch für jene Schokolade, die Du so hintertückisch auf den Tisch gestellt hast. [Tucholsky, Kurt: An Ellen Tucholsky, 16.11.1920. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1920], S. 15966]
Und die Dauer ist wohl jenes Element, das die Gourmets beim Genießen am öftesten beschwören, weil Wohlgeschmack die hintertückische Eigenschaft hat, sich zu verflüchtigen. [Süddeutsche Zeitung, 30.03.2002]
Zitationshilfe
„hintertückisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hintert%C3%BCckisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hintertrinken
hintertreiben
hintersinnig
hintersinnen
hintersetzen
hinterwäldlerisch
hinterwärts
hinterziehen
hintransportieren
hintreiben