hintreiben

Grammatik Verb · treibt hin, trieb hin, ist/hat hingetrieben
Aussprache [ˈhɪntʀaɪ̯bn̩]
Worttrennung hin-trei-ben
Wortzerlegung hin-treiben
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
jmd., etw. treibt jmdn., etw. irgendwo hinPersonen oder Tiere mit Nachdruck dazu veranlassen, sich an einen bestimmten Ort zu bewegen, zu begeben
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
Täglich wurde das Vieh [zum Futtertrog] hingetrieben, wie es in ländlich geprägten Städten Hessens üblich war. [Frankfurter Rundschau, 27.03.1999]
übertragen Sie [AfD-Wähler] sollen schildern, welche Sorgen sie […] zur AfD hintreiben. [Die Welt, 21.06.2019]
übertragen Einen großen Teil seiner Lebenszeit verbringe der Mensch schließlich im Job – und stelle doch oft erst spät, nach der Schule, nach der Ausbildung, nach dem Studium fest, wo es ihn hingetrieben hat[…]. [Süddeutsche Zeitung, 20.01.2017]
Anfang des neuen Jahrtausends zog sie [Bibiana Beglau, deutsche Schauspielerin] von Hamburg nach Berlin, dahin, wo es immer mehr Schauspieler hintrieb, Künstler, Galeristen und Modeschaffende. [Der Standard, 30.06.2011]
Ich bin zu dem Sport gekommen, weil es mir Spaß gemacht hat, mich hat da keiner hintreiben müssen. [Die Welt, 23.02.2007]
Für das Magazin »Vinum« darf K[…] heute die besten Weingüter der Welt besuchen, und er lebt mit seiner Frau, wo es Weinkenner hintreibt: in Kiedrich im Rheingau. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09.05.2006]
Bisons kannst du problemlos überall hintreiben – wenn sie es wollen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.04.2005]
Immer treibt mich die Verzweiflung zu einem anderen Motel hin. [Die Zeit, 14.08.1997, Nr. 34]
2.
jmd., etw. treibt (irgendwo) hinsich langsam, nicht zielgerichtet auf einer Flüssigkeit oder Oberfläche schwimmend oder gleitend bewegen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiele:
Wie heißt der See in Palästina, auf dem man durch den hohen Salzgehalt in Rückenlage vor sich hintreiben kann? [Die Welt, 29.04.2017]
übertragen Dann erhalten Leidenschaft, Aggression und Panik künstlerische Formen, die in Wellen auf ihre Zuspitzung hintreiben. [Der Standard, 16.06.2016]
im Bild Die Pampa verwandelte sich in ein Meer, auf dem der Wind die Wellen mit leichten Schaumkronen vor sich hintrieb. [Neues Deutschland, 25.06.1980]
3.
jmd., etw. treibt jmdn., etw. irgendwo hinauf einer Flüssigkeit oder Oberfläche zufällig in eine bestimmte Richtung, an einen bestimmten Ort schwimmend oder gleitend bewegt werden
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiele:
Man könnte einfach dorthin paddeln, wo einen der Wind hintreibt. [Neue Zürcher Zeitung, 06.05.2011]
Möglicherweise dient es [das Schlagen mit den Flossen] der Jagd von Shrimps, die durch das Aufklatschen […] auf das Wasser zu einem Rochenschwarm hingetrieben werden. [Die Welt, 25.04.2019]
Möglicherweise halten sie [Nacktkiemer] sich […] genau dort auf, wo auch der Plastikmüll hingetrieben wird. [Die Welt, 09.02.2019]
übertragen Luz ist das alte baskische Wort für Schwemmland, das passt noch immer ganz gut, weil sich hier [in den französischen Badeort Saint-Jean-de-Luz] täglich Touristen hintreiben lassen […]. [Welt am Sonntag, 24.06.2018, Nr. 25]
Wie ein Schwimmer, den starke Strömungen immer wieder auf dieselbe Klippe hintreiben, sehen sich die USA stets von neuem mit der gleichen Frage konfrontiert: Ist eine Intervention in Syrien nötig? [Neue Zürcher Zeitung, 29.08.2014]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›hintreiben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hintreiben‹.

Zitationshilfe
„hintreiben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hintreiben>, abgerufen am 16.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hintransportieren
Hintransport
Hinterzungenvokal
Hinterzimmerchen
Hinterzimmer
hintreten
Hintritt
hintrotten
hintrudeln
hintüber-