hinunter

GrammatikAdverb
Worttrennunghi-nun-ter · hin-un-ter
Wortbildung mit ›hinunter‹ als Erstglied: ↗hinunterjagen  ·  mit ›hinunter‹ als Grundform: ↗'nunter · ↗'runter · ↗hinunter-
eWDG, 1969

Bedeutung

von hier oben nach dort unten, hinab
Beispiele:
dort hinunter wollen wir jetzt gehen, nicht fahren
es gibt eine Bahn zum Strand, den Berg hinunter
umgangssprachlich hinunter mit dem Bier! (= trinke es!)

Thesaurus

Synonymgruppe
abwärts · ↗herab · ↗herunter · ↗hinab · hinunter · nach unten · ↗nieder · runter
Assoziationen
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›hinunter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinunter‹.

Zitationshilfe
„hinunter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinunter>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hinundhergezerre
Hinundhergezerr
Hinundhergeschrei
Hinundhergerede
Hinundherfahrt
hinunter-
hinunterbefördern
hinunterbegeben
hinunterbegleiten
hinunterbemühen