hinunterkommen

Grammatik Verb · kommt hinunter, kam hinunter, ist hinuntergekommen
Aussprache [hɪˈnʊntɐˌkɔmən]
Worttrennung hi-nun-ter-kom-men · hin-un-ter-kom-men
Wortzerlegung hinunter-kommen
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
jmd. kommt (irgendwo(hin)) hinuntersich von einer höher gelegenen Stelle auf eine niedrigere bewegen, herabbewegen und dort verharren, bleiben
Beispiele:
Unter ihren [der Bärin] wachsamen Augen lernen die Jungtiere, wie man gekonnt einen Baum hinauf‑ und auch wieder hinunterkommt. [Bild, 07.08.2019]
Beim Abstieg bremst die elektronische Bergabfahrhilfe jedes Rad einzeln und arbeitet dabei so zuverlässig, dass man sorglos auch Steigungen hinunterkommt, die im Winter als Skipiste dienen. [Welt am Sonntag, 28.10.2018]
Durch die offene Tür sieht er, wie Lena die Treppen hinunterkommt und kurz zu ihm herüberblickt. [Zeit Magazin, 26.11.2017]
Die 64 Stufen kommt sie [ein alte Frau] […] mit Mühe hinunter, eine Stunde hat sie früher dafür gebraucht. [Süddeutsche Zeitung, 05.12.2015]
[…] Herr M. vermochte sich nicht an einen einzigen Berg erinnern, den er nicht hinuntergekommen wäre. [Süddeutsche Zeitung, 28.04.1993]
Mütter umarmen ihre Söhne, die aus den Guerillacamps in den Bergen ins Dorf hinuntergekommen sind. [die tageszeitung, 25.01.1992]
Ich hatte noch nicht einmal die Kraft, bis ans Fenster oder an die Tür hinunterzukommen. [Der Spiegel, 11.05.1970]
2.
etw. kommt (irgendwo(hin)) hinuntervon einer höher gelegenen Stelle auf eine niedrigere herabfallen
Beispiele:
Die [vom Berghang herabgefallenen] Steine seien jedoch nicht bis auf die Autobahn hinuntergekommen. [Die Welt, 03.06.2006]
Als ich aufwachte, sah ich, dass die Dachluke über mir offen stand und dadurch ein Kabel vom Himmel hinuntergekommen war […]. [Wir haben angebliche Alien-Entführungsopfer darum gebeten, ihre Erfahrungen zu zeichnen, 01.09.2016, aufgerufen am 14.09.2020]
Ich schreibe absichtlich »fielen« und nicht »regnete«, da nicht nur Regen vom Himmel hinuntergekommen ist. [Archiv Zusammenfassungen Wetter 2009, 2009, aufgerufen am 14.09.2020]
Fasziniert bleiben wir stehen und schauen zu, was da von den Hängen des [Vulkans] Pinatubo mit todbringender Gewalt hinunterkommt. [Berliner Zeitung, 10.09.1992]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›hinunterkommen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinunterkommen‹.

Zitationshilfe
„hinunterkommen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinunterkommen>, abgerufen am 13.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinunterklettern
hinunterkippen
hinunterkarren
hinunterjagen
hinunterholpern
hinunterkrabbeln
hinunterkrachen
hinunterlächeln
hinunterlachen
hinunterlaufen