hinunterrollen

GrammatikVerb · rollt hinunter, rollte hinunter, ist/hat hinuntergerollt
Worttrennunghi-nun-ter-rol-len · hin-un-ter-rol-len
Wortzerlegunghinunter-rollen
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
jmd., etw. rollt etw. hinunter(selbstständig, aus eigenem Antrieb) von einer höheren auf eine niedrigere Position rollen (1); (selbstständig, aus eigenem Antrieb) vom Sprecher weg zu einem entfernteren Ort rollen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiele:
Y[…] war Mitte Juni vor seinem Haus im Stadtteil Studio City [Stadtteil in Los Angeles, Kalifornien] von seinem eigenen Auto zerquetscht worden, als der Geländewagen eine steile Einfahrt hinuntergerollt war. [Spiegel, 02.08.2016 (online)]
Dafür kann man mit dem Fahrrad auf leicht ansteigenden und geschwungenen Pfaden bis ganz nach oben fahren – und auch wieder hinunterrollen. [Zeit Magazin, 01.04.2015, Nr. 14]
Und doch stehe ich jetzt da, einen jadegrünen Bowlingball im Anschlag, bereit, ihn eine Bahn hinunterrollen zu lassen[…] [Die Zeit, 09.12.2010, Nr. 50]
Die Götter haben Sisyphos dazu verurteilt, unablässig einen Felsblock einen Berg hinaufzuwälzen, von dessen Gipfel der Stein von selbst wieder hinunterrollte. [Die Welt, 08.02.2003]
Plötzlich machte sich das Gespann selbstständig und rollte über 180 Meter eine Gefällstrecke hinunter, fuhr über ein Grundstück und prallte anschließend gegen eine Hauswand. [Frankfurter Rundschau, 16.10.1999]
Ein Felsbrocken von rund fünf Kubikmetern rollte am Freitag 800 Meter eine Bergflanke bei Banjo Luka [Stadt in Bosnien und Herzegowina] hinunter, krachte in ein Wohnhaus der jugoslawischen Stadt und blieb schließlich genau zwischen zwei Bettstellen im Schlafzimmer liegen, in dem drei Menschen schliefen. [Neues Deutschland, 27.03.1976]
2.
jmd., etw. rollt jmdn., etw. (von) etw. hinuntereine Person oder Sache von einer höheren auf eine niedrigere Position, Ebene rollen (2)
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
Er [ein ehrenamtlicher Bademeister] hat die Sonnenschirmständer daheim umgeschweißt und den Betonfuß durch einen Dreizink ersetzt, damit man sie nicht mehr mühsam die Liegewiese hinunterrollen muss. [Die Zeit, 12.05.2017 (online)]
Man hat ihn jetzt in seinem Rollstuhl die Rampe hinuntergerollt, […] [Süddeutsche Zeitung, 05.12.2011]
Die beiden haben ihn dann zusammengeschlagen, ausgeraubt und eine Böschung hinuntergerollt. [Süddeutsche Zeitung, 28.11.1992]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abhang Berg Böschung Hang Hügel Rampe Schlucht Stein Treppe Träne Wagen Wange langsam rollen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinunterrollen‹.

Zitationshilfe
„hinunterrollen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinunterrollen>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinunterrodeln
hinunterrinnen
hinunterrieseln
hinunterreiten
hinunterreißen
hinunterrufen
hinuntersausen
hinunterschaffen
hinunterschalten
hinunterschauen