hinunterstürzen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghi-nun-ter-stür-zen · hin-un-ter-stür-zen
Wortzerlegunghinunter-stürzen
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
nach dort unten stürzen
Beispiel:
der Bergsteiger musste mit ansehen, wie sein Freund hinunterstürzte
sich hinunterstürzen
Beispiel:
ich stürze mich zum Fenster hinunter, wenn ...
eilig hinunterlaufen
Beispiel:
sie stürzte die Treppe hinunter, um ihn noch einzuholen
2.
salopp etw. rasch, hastig trinken oder essen
Beispiele:
er stürzte den Wein, das kalte Getränk hinunter
er stürzte das Glas in einem Zuge hinunter (= leerte es rasch)
du solltest das Essen nicht immer hinunterstürzen

Typische Verbindungen zu ›hinunterstürzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinunterstürzen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinunterstürzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Winter stürzen sich hinter dem Hotel dürre Männer mit Helmen auf Skiern waghalsig den Berg hinunter.
Die Zeit, 09.10.2006, Nr. 41
Weil er viel zu schnell war, stürzte er in einer Kurve plötzlich den Hang hinunter!
Bild, 25.10.2005
Um wenigstens etwas zu tun, stürze ich das Glas Bier in einem Zuge hinunter.
Remarque, Erich Maria: Im Westen nichts Neues, Berlin: Propyläen 1929, S. 161
Er stürzte den Rest des erkalteten Tees hinunter und stand geräuschvoll auf.
Lenz, Siegfried: Deutschstunde, Hamburg: Hoffmann u. Campe 1997 [1968], S. 107
Sie schob Katja das Glas zu, und die stürzte es hinunter.
Hahn, Ulla: Unscharfe Bilder, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2003, S. 117
Zitationshilfe
„hinunterstürzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinunterst%C3%BCrzen>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinunterstoßen
hinunterstolpern
hinunterstiefeln
hinuntersteigen
hinunterspülen
hinuntertauchen
hinuntertragen
hinuntertransformieren
hinuntertreiben
hinuntertrinken