hinuntersteigen

Grammatik Verb · steigt hinunter, stieg hinunter, ist hinuntergestiegen
Aussprache [hɪˈnʊntɐʃtaɪ̯gn̩]
Worttrennung hi-nun-ter-stei-gen · hin-un-ter-stei-gen
Wortzerlegung hinunter-steigen
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

jmd. steigt etw., irgendwohin hinuntersich von einem höher gelegenen Ort zu einem niedriger gelegenen Ort herabbewegen, klettern; einen Höhenunterschied nach unten bewältigen
Beispiele:
Daraufhin [nachdem ein wertvoller Ring in die Kanalisation gefallen war] öffneten Wasserschutzpolizisten den Schachtdeckel und ein Polizist stieg hinunter. [Neue Zürcher Zeitung, 14.09.2017]
im Bild Von diesen eisigen Gipfeln [der psychologischen Analyse] ist die Komiktheorie irgendwann hinuntergestiegen auf die Blumenwiesen der Mitmenschlichkeit. [Die Welt, 05.03.2019]
Wer die Treppen zur Gruft des Kapuzinerklosters in Wiens Innenstadt hinuntersteigt, betritt keinen düsteren, feuchten Keller, sondern eine Folge von Prunkräumen[…]. [Süddeutsche Zeitung, 09.05.2018]
An einem Frühlingsabend des Jahres 1934 stieg ein Herr gesetzten Alters die steinernen Stufen hinunter, die von einer der Brücken über die Seine zu deren Ufern führen. [Die Welt, 30.01.2010]
Mit dem Gesicht zum Berg steigt er [ein Bergsteiger] mehr als 1.000 Meter hinunter, stoisch mit immer gleichen Bewegungen die Steigeisen in das Eis rammend, bei jeder wissend, dass Müdigkeit und jede noch so kleine Unaufmerksamkeit den Tod bedeuten. [Die Zeit, 29.06.2000, Nr. 27]
Manchmal zweifle ich an Ingrids Tips, aber letzthin (= kürzlich) sind wir […] zu einem Thai‑Lokal in einen Keller an der Oranienburger Straße hinuntergestiegen, das wirklich ausgezeichnet war. [Süddeutsche Zeitung, 13.07.1999]
Was bedeutet es schon, wenn das Wasser knapp ist, schließlich braucht M[…] keine 300 Meter den Berg hinunterzusteigen, um auf einen Gemeinschaftswaschplatz zu stoßen. [Berliner Zeitung, 25.07.1992]
Tags darauf schaffte sie es nicht einmal mehr, die Treppen hinunterzusteigen und die Wohnung zu verlassen. [Der Spiegel, 29.08.1988, Nr. 35]
Am frühen Morgen sind die alten Frauen die Treppen zum Fluß mühsam hinuntergestiegen, haben im heiligen Wasser gebadet und dann die Tücher zum Trocknen ausgelegt. [Der Spiegel, 14.05.1984, Nr. 20]
übertragen […] wir müssen zu ihrer Begriffswelt hinuntersteigen. [Berliner Zeitung, 16.12.1978]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
hinabgehen · ↗hinuntergehen · hinuntersteigen · ↗untergehen

Typische Verbindungen zu ›hinuntersteigen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinuntersteigen‹.

Zitationshilfe
„hinuntersteigen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinuntersteigen>, abgerufen am 21.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinunterspülen
hinunterspringen
hinunterspähen
hinuntersetzen
hinuntersehen
hinunterstiefeln
hinunterstolpern
hinunterstoßen
hinunterstürzen
hinuntertauchen