hinunterwürgen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghi-nun-ter-wür-gen · hin-un-ter-wür-gen
Wortzerlegunghinunter-würgen
eWDG, 1969

Bedeutung

etw. mit Anstrengung schlucken
Beispiele:
er musste das trockene Brot hinunterwürgen
die Tränen hinunterwürgen (= unterdrücken)
Doch ... konnte Stephan kaum fünf Löffel hinunterwürgen [WerfelMusa Dagh560]

Thesaurus

Synonymgruppe
herunterwürgen · ↗hinterschlucken · hinunterwürgen · ↗runterschlucken · ↗verschlingen · ↗verschlucken  ●  ↗devorieren  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

würgen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinunterwürgen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tatsächlich würge ich das Huhn dann auch zu Ende hinunter.
Die Zeit, 02.01.1956, Nr. 01
Er war dazu verdammt, diesen einen immergleichen Brocken totes Rind wieder und wieder hinunterzuwürgen.
Düffel, John von: Houwelandt, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2004, S. 254
Hier war es frisch, auch nicht so scharf, daß man es nur mit drei Hellen hätte hinunterwürgen können.
Süddeutsche Zeitung, 02.06.1997
Die Beute ist zu groß, sie läßt sich nicht hinunterwürgen.
Bücherl, Wolfgang: Das Haus der Gifte, Stuttgart: Franckh'sche Verlagshandlung 1963, S. 71
An diesem Baum hatte sie gelehnt, als Uli das Brot und den Schnittkäse hinuntergewürgt hatte.
Pausewang, Gudrun: Die Wolke, Ravensburg: Maier 1989 [1987], S. 139
Zitationshilfe
„hinunterwürgen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinunterwürgen>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinunterwerfen
hinunterwagen
hinuntertrinken
hinuntertreiben
hinuntertransformieren
hinunterzeigen
hinunterziehen
hinunterzwingen
hinwälzen
hinwandern