Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinunterzwingen

Grammatik Verb
Worttrennung hi-nun-ter-zwin-gen · hin-un-ter-zwin-gen
Wortzerlegung hinunter- zwingen

Verwendungsbeispiele für ›hinunterzwingen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er riß sie zu sich hoch, packte sie um die Hüfte und zwang ihr den Kognak hinunter. [Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 162]
Als sich kürzlich ein Familienmitglied wegen einer Entzündung Unmengen von Blasentee hinunterzwingen musste, war das Süßen mit Stevia für ihn eine große Hilfe. [Der Tagesspiegel, 16.08.2004]
Justinians Maßnahmen wirkten sich für zwei Jh.e dahin aus, daß der röm. Papst in den Rang eines Patriarchen der Reichs‑Kirche hinuntergezwungen wurde. [Smend, R.: Kirchenverfassung. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 15176]
Zitationshilfe
„hinunterzwingen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinunterzwingen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinunterziehen
hinunterzeigen
hinunterwürgen
hinunterwerfen
hinunterwagen
hinwandern
hinweg
hinweg-
hinwegbegeben
hinwegbewegen