hinweg-

GrammatikAffix (in Zusammensetzungen mit Verben)
Grundformhinweg
Wortbildung mit ›hinweg-‹ als Erstglied: ↗hinwegbegeben · ↗hinwegbewegen · ↗hinwegblicken · ↗hinwegbrausen · ↗hinwegbringen · ↗hinwegdenken · ↗hinwegdisputieren · ↗hinwegeilen · ↗hinwegfallen · ↗hinwegfegen · ↗hinweggehen · ↗hinwegheben · ↗hinweghelfen · ↗hinweghören · ↗hinwegkommen · ↗hinwegkönnen · ↗hinweglesen · ↗hinwegleugnen · ↗hinweglügen · ↗hinwegmogeln · ↗hinwegpuffen · ↗hinwegpusten · ↗hinwegraffen · ↗hinwegrasen · ↗hinwegreden · ↗hinwegretten · ↗hinwegschauen · ↗hinwegschreiten · ↗hinwegsehen · ↗hinwegsetzen · ↗hinwegspringen · ↗hinwegspülen · ↗hinwegstreichen · ↗hinwegtrösten · ↗hinwegtäuschen · ↗hinwegwenden
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
gehoben bezeichnet eine Bewegung von dieser Stelle nach einer anderen
Beispiel:
sich hinwegbegeben, hinwegbewegen, hinwegbrausen, hinwegbringen, hinwegeilen, hinweggleiten, hinwegkommen, hinwegleugnen, hinwegrasen, hinwegräumen, hinwegrauschen, hinwegreiten, hinwegrollen, hinwegspringen, hinwegspülen, sich hinwegstehlen, hinwegstreichen, hinwegtragen, hinwegwenden
2.
gibt an, dass etwas unbeachtet gelassen wird
Beispiele:
hinweggehen, hinweglesen, hinwegreden, hinwegsehen
sich hinwegsetzen
Zitationshilfe
„hinweg-“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinweg->, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hinweg
hinwärts
hinwandern
hinwälzen
hinunterzwingen
hinwegbegeben
hinwegbewegen
hinwegblicken
hinwegbrausen
hinwegbringen