Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinwegbringen

Grammatik Verb
Worttrennung hin-weg-brin-gen
Wortzerlegung hinweg- bringen

Verwendungsbeispiele für ›hinwegbringen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich bin stolz darauf, daß ich dazu beitragen konnte, den Verlag über seine schwerste Zeit hinwegzubringen. [Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 274]
Die Züge müssen schneller und in dichterer Folge über sie hinweggebracht werden. [Die Zeit, 26.06.1958, Nr. 26]
Er machte rührende Versuche, sie über die schwierige Zeit hinwegzubringen. [Wolf, Christa: Der geteilte Himmel, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verl. 1963, S. 133]
Der Iran sei dankbar für die bereits zugesagte Hilfe, die aber nicht genüge, um das Land über die finanzielle und wirtschaftliche Krise hinwegzubringen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]]
Ich ging täglich zu ihm, erledigte, auf seinen Wunsch, seine dringendsten Arbeiten und suchte ihn über seine trüben Gedanken hinwegzubringen. [Bode, Wilhelm von: Mein Leben, 2 Bde. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1930], S. 1706]
Zitationshilfe
„hinwegbringen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinwegbringen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinwegbrausen
hinwegblicken
hinwegbewegen
hinwegbegeben
hinweg-
hinwegdenken
hinwegdisputieren
hinwegeilen
hinwegfallen
hinwegfegen