Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinwegdisputieren

Grammatik Verb · disputiert hinweg, disputierte hinweg, hat hinwegdisputiert
Worttrennung hin-weg-dis-pu-tie-ren
Wortzerlegung hinweg- disputieren

Verwendungsbeispiele für ›hinwegdisputieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch auch sie kann nicht hinwegdisputieren, daß die Bettenkapazität mit 85 Prozent höchst unzureichend ausgelastet ist. [Die Zeit, 03.12.1982, Nr. 49]
Bei Lektüre des ersten Berichts konnte man sogar auf die Idee kommen, da werde das Problem der Arbeitslosigkeit zugleich bestätigt und hinwegdisputiert. [Die Zeit, 02.10.1997, Nr. 41]
Dies lässt sich auch dadurch nicht hinwegdisputieren, dass Schäffer selbst nach Hitlers Machtergreifung einige Monate inhaftiert wurde. [Süddeutsche Zeitung, 28.02.2002]
Zitationshilfe
„hinwegdisputieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinwegdisputieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinwegdenken
hinwegbringen
hinwegbrausen
hinwegblicken
hinwegbewegen
hinwegeilen
hinwegfallen
hinwegfegen
hinweggehen
hinwegheben