Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinwegeilen

Grammatik Verb
Worttrennung hin-weg-ei-len
Wortzerlegung hinweg- eilen

Verwendungsbeispiele für ›hinwegeilen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Zeit eilt über ihn hinweg, stößt ihn beiseite oder zerstampft ihn mit ihren ehernen Füßen. [Schalcher, Traugott: Die Reklame der Straße, Wien: C. Barth 1927, S. 5]
Ein Bundesland, über das die Verkehrsflugzeuge von morgen in wenigen Minuten hinwegeilen werden, entscheidet über Fragen des Weltverkehrs. [Die Zeit, 01.08.1957, Nr. 31]
Da eilen Verfolger und Gejagte über zerpflückte Rosenblätter hinweg durch die kahlen grau‑weiß‑schwarzen Gänge des Gebäudes. [Der Tagesspiegel, 07.06.1999]
Ich eilte deshalb ohne weitere Behutsamkeit, die jetzt ohnehin keinen Zweck mehr hatte, über das Dach hinweg. [Hagenbeck, John u. Ottmann, Victor: Südasiatische Fahrten und Abenteuer, Dresden: Deutsche Buchwerkstätten 1924 [1924], S. 218]
Er sagte dem Engel in's Gesicht, daß er ihn für einen Engel halte, aber nun hinwegeile, die himmlische Bestätigung zu holen. [Gütersloh, Albert Paris: Sonne und Mond, München: Piper 1984 [1962], S. 240]
Zitationshilfe
„hinwegeilen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinwegeilen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinwegdisputieren
hinwegdenken
hinwegbringen
hinwegbrausen
hinwegblicken
hinwegfallen
hinwegfegen
hinweggehen
hinwegheben
hinweghelfen