Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinwegfegen

Grammatik Verb · fegt hinweg, fegte hinweg, ist/hat hinweggefegt
Aussprache [hɪnˈvɛkfeːgn̩]
Worttrennung hin-weg-fe-gen
Wortzerlegung hinweg- fegen
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
etw. fegt über jmdn., etw. hinwegsich geräuschvoll, mit großer Geschwindigkeit, rasend schnell über eine Sache, einen Ort hinweg zu einem anderen Ort bewegen¹ (1)
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Synonym zu hinwegbrausen
Beispiele:
Vor zwei Jahren wurde in den Nachrichten [schon] einmal vor einem heftigen Sturm gewarnt, der über Schweden hinwegfegen würde. [Die Welt, 19.11.2019]
übertragen Es schien, als ginge da [beim Freundschaftsspiel] nichts mehr, so dominant war [Fußballverein] Ajax [Amsterdam] über Tottenham [Hotspur] hinweggefegt. [Die Welt, 10.05.2019]
»Katrina« hieß der Wirbelsturm, der sich Ende August 2005 über den Bahamas gebildet hatte, über Florida und den Golf von Mexiko raste, um schließlich über New Orleans hinwegzufegen. [Die Welt, 28.08.2010]
Dieser Teilchensturm [ausgelöst durch heftige Eruptionen auf der Sonnenoberfläche] fegt in diesen Tagen über uns hinweg und stört das Erdmagnetfeld. [Süddeutsche Zeitung, 08.11.2001]
Bei dem tropischen Sturm, der über die Inseln vor der Küste hinwegfegte, kamen am Wochenende sieben Menschen ums Leben. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.11.1995]
übertragen Eine schwere Wirtschaftskrise fegt über die politische Landschaft des Landes hinweg. [die tageszeitung, 15.12.1995]
[…] Chaos ist, wenn in Bolivien ein Schmetterling mit seinen Flügeln […] schlägt und vierzehn Tage später über Alma‑Ata ein Orkan hinwegfegt, wie ihn selbst die ältesten Kirgisen in dieser Stärke nicht erlebt haben. [Süddeutsche Zeitung, 17.09.1994]
Ein orkanartiger Sturm, der am Wochenende mit einer Geschwindigkeit von über 100 Kilometern pro Stunde über Sofia hinwegfegte, verursachte in der bulgarischen Hauptstadt Schäden in Höhe von mehr als 100.000 Lewa. [Neues Deutschland, 23.05.1984]
2.
gehoben jmd., etw. fegt jmdn., etw. hinwegeine Person oder Sache (aus einem Amt, einer Position) rasch, heftig, gewaltsam, mit Macht entfernen, beseitigen, beiseite oder aus dem Weg räumen (2)
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
über etw., jmdn. hinwegfegen (= etw., jmdn. völlig unbeachtet lassen und weitergehen)
Wieder woanders [in anderen EU-Ländern] werden etablierte Parteiensysteme gleich komplett hinweggefegt und durch politische Überflieger ersetzt, absehbare Enttäuschungen eingeschlossen – siehe Frankreich. [Welt am Sonntag, 01.09.2019]
[…] Eine friedliche Revolution [in der Ukraine], bei der es […] nicht einmal Verletzte gab, fegte 2004 [den Präsidenten Leonid] Kutschma und seinen Kronprinzen Viktor Janukowytsch hinweg. [Die Welt, 28.02.2011]
Ein Waldbrand hatte vor sieben Jahren Tannen und Gebüsch hinweggefegt und den steinigen Grund bloßgelegt. [Süddeutsche Zeitung, 18.12.2007]
Am 15. November 2006 startete die Münchner Staatsanwaltschaft eine Razzia […], die Europas größten Technologiekonzern erschütterte, die alte Führungsmannschaft paralysierte oder hinwegfegte und deren Folgen für das weltumspannende Unternehmen noch immer nicht absehbar sind. [Süddeutsche Zeitung, 16.11.2007]
Macht er [Palästinenserführer Jassir Arafat] […] endlich ernst [damit], sämtliche Einrichtungen der Radikalen in seinen Reihen zu schließen, droht ihm ein Bürgerkrieg, der ihn hinwegfegen könnte. [Die Welt, 14.12.2001]
Der kleinste Fehler würde genügen, um das im Volk verhasste [Herrscher-]Haus Saud hinwegzufegen. [Süddeutsche Zeitung, 24.10.2001]
vergleichend Wer kennt das nicht – zum unpassendsten Termin setzt das Lampenfieber ein, die Stimme flattert, die Knie schlottern, die Hände werden feucht, das Selbstbewusstsein scheint wie hinweggefegt. [Die Welt, 09.10.2001]
Ja, richtig, es gab einmal eine norditalienische Bürgerbewegung[…] voll stürmischen Tatendrangs, darauf aus, das alte korrupte politische System von Norden her hinwegzufegen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.07.1994]
Am Nachmittag wird aus dem Wind ein Sturm, der unsere Zelte hinwegzufegen droht. [Süddeutsche Zeitung, 28.11.1992]
[…] irgendwann wird in Ägypten ein Volksaufstand […] [den Präsidenten Husni] Mubarak wie ein Staubkörnchen hinwegfegen. [Der Spiegel, 22.09.1986]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Synonymgruppe
abwählen · aus dem Amt jagen · beseitigen  ●  aus dem Amt fegen  fig. · hinwegfegen  fig. · wegfegen  fig.

Typische Verbindungen zu ›hinwegfegen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinwegfegen‹.

Zitationshilfe
„hinwegfegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinwegfegen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinwegfallen
hinwegeilen
hinwegdisputieren
hinwegdenken
hinwegbringen
hinweggehen
hinwegheben
hinweghelfen
hinweghören
hinwegkommen