hinwegfegen

GrammatikVerb
Worttrennunghin-weg-fe-gen
Wortzerlegunghinweg-fegen
eWDG, 1969

Bedeutung

gehoben etw., jmdn. rasch entfernen
Beispiele:
das alte System, der unbeliebte Minister war hinweggefegt worden
die Revolution fegte den alten Staatsapparat hinweg
über etw., jmdn. hinwegfegen (= etw., jmdn. völlig unbeachtet lassen und weitergehen)

Thesaurus

Synonymgruppe
(etwas) hinwegfegen · ↗abtragen · ↗fortreißen · ↗wegreißen · ↗zerstören (durch Wind / Wellen)
Synonymgruppe
abwählen · aus dem Amt jagen · ↗beseitigen  ●  aus dem Amt fegen  fig. · hinwegfegen  fig. · wegfegen  fig.

Typische Verbindungen zu ›hinwegfegen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinwegfegen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinwegfegen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun fegt hier der Wind bei minus acht Grad über parkende Autos hinweg.
Der Tagesspiegel, 14.02.2002
In 40 Stunden fegte der Sturm über 70 Jahre hinweg.
Die Zeit, 08.07.1988, Nr. 28
Jedenfalls fegte der Sturm über Nacht die alte Ordnung hinweg.
Gurland, A. R. L.: Wirtschaft und Gesellschaft im Übergang zum Zeitalter der Industrie. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 16668
Was da tosend über das Land hinwegfegte, war kein Wind, sondern der Bach.
Düffel, John von: Houwelandt, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2004, S. 209
Dadurch wurde es so viel leichter, das altmodische Tabu, keine menschlichen Klone, hinwegzufegen!
Kerner, Charlotte: Blueprint Blaupause, Weinheim: Beltz & Gelberg 1999, S. 0
Zitationshilfe
„hinwegfegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinwegfegen>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinwegfallen
hinwegeilen
hinwegdisputieren
hinwegdenken
hinwegbringen
hinweggehen
hinwegheben
hinweghelfen
hinweghören
hinwegkommen