hinwegkommen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghin-weg-kom-men (computergeneriert)
Wortzerlegunghinweg-kommen
eWDG, 1969

Bedeutung

über etw. hinwegkommenetw. überwinden, verwinden
Beispiel:
über diesen Verlust kam sie nicht hinweg, wird sie nur schwer hinwegkommen

Typische Verbindungen zu ›hinwegkommen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinwegkommen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinwegkommen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn es sich nicht wohl fühlte, würde es schon darüber hinwegkommen.
Süddeutsche Zeitung, 22.12.2001
Kam er nicht über die Trennung von seiner Frau hinweg?
Bild, 27.09.1999
Warum sollte ich nicht gleicherweise über die nächsten sieben Tage hinwegkommen.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1941. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1941], S. 112
Sobald ich also wieder arbeitsfähig war, stürzte ich mich mit aller Energie in die Arbeit, das beste Mittel, über eine unangenehme Situation hinwegzukommen.
Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 4070
Aber diese bloße Verschiebung ist nicht so schlimm, darüber wäre wohl hinwegzukommen.
Rieger, Wilhelm: Einführung in die Privatwirtschaftslehre, Erlangen: Palm & Enke 1964 [1928], S. 229
Zitationshilfe
„hinwegkommen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinwegkommen>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinweghören
hinweghelfen
hinwegheben
hinweggehen
hinwegfegen
hinwegkönnen
hinweglesen
hinwegleugnen
hinweglügen
hinwegmogeln