hinweglesen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghin-weg-le-sen (computergeneriert)
Wortzerlegunghinweg-lesen1
eWDG, 1969

Bedeutung

über etw. hinweglesenetw. beim Lesen unbeachtet lassen
Beispiele:
er hatte über den Fehler hinweggelesen
über die folgenden Zeilen darfst du nicht hinweglesen

Typische Verbindungen zu ›hinweglesen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinweglesen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinweglesen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer so urteilt, hat über die Stärken der Schriften hinweggelesen.
Süddeutsche Zeitung, 05.03.1994
Sie bleiben verschwommen, im Nebel, man nimmt sie hin und liest über sie hinweg.
Der Tagesspiegel, 02.01.2002
Eine Anzahl von Lesern haben nicht darüber hinweggelesen, sondern telephonisch oder brieflich auf den Fehler aufmerksam gemacht.
Die Zeit, 30.12.1954, Nr. 52
Man liest es mit Gewinn, man lernt daraus, man sieht weiter, über die Grenzpfosten hinweg.
Tucholsky, Kurt: E. R. Curtius' Essays. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1926]
Man hört oder liest über diesen einfachen letzten Satz wie über eine Selbstverständlichkeit hinweg, bis man vielleicht auf das Beziehungswörtchen unter aufmerksam gemacht worden ist.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 18599
Zitationshilfe
„hinweglesen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinweglesen>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinwegkönnen
hinwegkommen
hinweghören
hinweghelfen
hinwegheben
hinwegleugnen
hinweglügen
hinwegmogeln
hinwegpuffen
hinwegpusten