Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinwegschreiten

Grammatik Verb
Worttrennung hin-weg-schrei-ten
Wortzerlegung hinweg- schreiten
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

gehoben sich schreitend hinwegbewegen

Verwendungsbeispiele für ›hinwegschreiten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das dicht nachfolgende Weibchen nimmt dann, indem es über diese Stelle hinwegschreitet, die Spermatophore in seine Kloake auf. [Buddenbrock, Wolfgang von: Das Liebesleben der Tiere, Bonn: Athenäum 1953, S. 90]
Das Urteil der Geschichte wird hinwegschreiten über den aussichtslosen Versuch, der Wahrheit dauernd den Weg durch Bajonette zu versperren. [Frankfurter Zeitung (1. Morgenblatt), 03.01.1920]
Eines Tages war der Schnee so fest gefroren, daß man über Abgründe hätte hinwegschreiten können. [Voß, Richard: Zwei Menschen, Stuttgart: Engelhorn 1911 [1949], S. 83]
Der Mönch stolperte über Schlafende, mußte über sie hinwegschreiten, hinwegspringen, hinwegklettern. [Stucken, Eduard: Die weißen Götter, Stuttgart: Stuttgarter Hausbücherei [1960] [1919], S. 223]
Über die Grundrechte der menschlichen Persönlichkeit soll auch bei der Verwahrung nicht hinweggeschritten werden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1969]]
Zitationshilfe
„hinwegschreiten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinwegschreiten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinwegschauen
hinwegretten
hinwegreden
hinwegrasen
hinwegraffen
hinwegsehen
hinwegsetzen
hinwegspringen
hinwegspülen
hinwegstreichen