hinwegschreiten

GrammatikVerb
Worttrennunghin-weg-schrei-ten
Wortzerlegunghinweg-schreiten
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gehoben sich schreitend hinwegbewegen

Typische Verbindungen zu ›hinwegschreiten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinwegschreiten‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinwegschreiten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das dicht nachfolgende Weibchen nimmt dann, indem es über diese Stelle hinwegschreitet, die Spermatophore in seine Kloake auf.
Buddenbrock, Wolfgang von: Das Liebesleben der Tiere, Bonn: Athenäum 1953, S. 90
Das Urteil der Geschichte wird hinwegschreiten über den aussichtslosen Versuch, der Wahrheit dauernd den Weg durch Bajonette zu versperren.
Frankfurter Zeitung (1. Morgenblatt), 03.01.1920
Eines Tages war der Schnee so fest gefroren, daß man über Abgründe hätte hinwegschreiten können.
Voß, Richard: Zwei Menschen, Stuttgart: Engelhorn 1911 [1949], S. 83
Der Mönch stolperte über Schlafende, mußte über sie hinwegschreiten, hinwegspringen, hinwegklettern.
Stucken, Eduard: Die weißen Götter, Stuttgart: Stuttgarter Hausbücherei [1960] [1919], S. 223
Über die Grundrechte der menschlichen Persönlichkeit soll auch bei der Verwahrung nicht hinweggeschritten werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1969]
Zitationshilfe
„hinwegschreiten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinwegschreiten>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinwegschauen
hinwegretten
hinwegreden
hinwegrasen
hinwegraffen
hinwegsehen
hinwegsetzen
hinwegspringen
hinwegspülen
hinwegstreichen