Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinzeichnen

Grammatik Verb
Worttrennung hin-zeich-nen
Wortzerlegung hin- zeichnen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
an eine bestimmte Stelle zeichnen
2.
flüchtig, (nach)lässig irgendwohin zeichnen

Verwendungsbeispiele für ›hinzeichnen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kreisförmig hingezeichnet hob es sich bemerkenswert von allen übrigen in den Sand gezeichneten Gegenständen ab. [Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A - Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 19217]
Dort hat er schon vorher eine Pflanze mit Wurzel hingezeichnet. [Süddeutsche Zeitung, 05.05.1994]
Am Ende des Pfeils hat Stein eine Ziegelmauer hinzeichnen lassen. [Süddeutsche Zeitung, 29.08.2003]
Und Goethe zeichnete vor Schillers Augen mit ein paar Strichen seine »Urpflanze« hin. [Steiner, Rudolf: Mein Lebensgang, Eine nicht vollendete Autobiographie. In: Oliver Simons (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 31107]
Herr Könnecke zog seinen Bleistift aus der Tasche, suchte nach Papier und war nicht zu bewegen, die fragliche Figur auf das Tischtuch hinzuzeichnen. [Huch, Friedrich: Pitt und Fox, München: Langewiesche-Brandt 1910 [1909], S. 48]
Zitationshilfe
„hinzeichnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinzeichnen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinzaubern
hinwärts
hinwälzen
hinwollen
hinwirken
hinzeigen
hinziehen
hinzielen
hinzitieren
hinzu