Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinzudichten

Grammatik Verb
Worttrennung hin-zu-dich-ten
Wortzerlegung hinzu- dichten2
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
dichtend hinzufügen
2.
erdichtend hinzufügen

Verwendungsbeispiele für ›hinzudichten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Braun hat dieser schier unglaublichen Geschichte nichts Faktisches hinzugedichtet, er hat in regionalen en in Schwarzenberg, wo seine Geschichte spielt, oder in Aue recherchiert. [Der Tagesspiegel, 25.11.2004]
Viel brauchte Brecht im Sinne seiner Weltanschauung gar nicht hinzuzudichten. [Die Zeit, 28.09.1962, Nr. 39]
Mönche, Klöster, Kreuze, damals, drei Jahre vor dem totalen Religionsverbot, inopportun, hat er neu hinzugedichtet. [Süddeutsche Zeitung, 17.08.1996]
Der Prosa der Politik ist ein wenig Poesie hinzugedichtet worden. [Die Zeit, 10.07.1995, Nr. 28]
Erkennungszeichen der Kampagne ist ein Song mit dem Titel "Take Care", dem die Kinder im Unterricht passende Strophen hinzudichten sollen. [Der Tagesspiegel, 25.05.2000]
Zitationshilfe
„hinzudichten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinzudichten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinzudenken
hinzubekommen
hinzubauen
hinzuaddieren
hinzu-
hinzueilen
hinzuerfinden
hinzuerwerben
hinzufinden
hinzufügen