hinzuerwerben

GrammatikVerb
Worttrennunghin-zu-er-wer-ben
Wortzerlegunghinzu-erwerben
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(zu diesem) noch zusätzlich erwerben

Typische Verbindungen zu ›hinzuerwerben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinzuerwerben‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinzuerwerben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch blieb mit dem Einsatz der Feudalkontingente nicht aus, daß auch öffentliche Rechte usurpiert und nicht lehensmäßig entziehbarer Grundbesitz hinzuerworben wurde.
Grunebaum, Gustav Edmund von: Der Islam. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 21662
Die erst im Februar hinzuerworbene Bewag wird Anfang kommenden Jahres integriert.
Der Tagesspiegel, 14.05.2002
Mit den 105 hinzuerworbenen Interdiscount-Läden in Deutschland werde Porst die Position ausbauen.
Süddeutsche Zeitung, 02.05.1994
Doch dieser Part des Textes zeigt nur eine, nur die später hinzuerworbene Seite von Carrera Andrades Wesen.
Die Zeit, 07.11.1980, Nr. 46
Die Jagdbilder erschließen sich neu, seitdem Renger vor einigen Jahren eine herrliche Vorskizze zur Löwenjagd hinzuerwerben konnte.
Die Zeit, 23.12.2002 (online)
Zitationshilfe
„hinzuerwerben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinzuerwerben>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinzuerfinden
hinzueilen
hinzudichten
hinzudenken
hinzubekommen
hinzufinden
hinzufügen
Hinzufügung
hinzugeben
hinzugehören