Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinzuwählen

Grammatik Verb
Worttrennung hin-zu-wäh-len
Wortzerlegung hinzu- wählen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

gehoben zusätzlich wählen, durch Wahl bestimmen

Thesaurus

Synonymgruppe
hinzuwählen · kooptieren

Verwendungsbeispiele für ›hinzuwählen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf keinen Fall sollte man erst im Laufe des Semesters einen neuen Kurs hinzuwählen. [Der Tagesspiegel, 16.04.2000]
Weitere neun Mitglieder können hinzugewählt werden, um auf wichtige Unternehmen nicht verzichten zu müssen, die den direkten Einzug nicht geschafft haben. [Süddeutsche Zeitung, 15.05.2001]
Ich gehöre, ohne hinzugewählt zu sein, jetzt mit Selbstverständlichkeit zum engeren Vorstand. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1949. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1949], S. 1023]
Die Mitgliederversammlung habe den 1949 in Liverpool geborenen Künstler neu hinzugewählt, teilte die Akademie mit. [Süddeutsche Zeitung, 11.01.2002]
Mit ihm rechnen sie, und allein seinetwegen haben sie den Wahlmodus zum Redaktionsstatut so abgefaßt, daß er gleich am Tage seines Eintritts hinzugewählt werden könnte. [Die Zeit, 25.04.1969, Nr. 17]
Zitationshilfe
„hinzuwählen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinzuw%C3%A4hlen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinzuverdienen
hinzutun
hinzutreten
hinzustoßen
hinzuspringen
hinzuzahlen
hinzuziehen
hinzuzählen
hinzählen
hinzögern