hinzuzahlen

GrammatikVerb
Worttrennunghin-zu-zah-len
Wortzerlegunghinzu-zahlen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gehoben (zu diesem) zusätzlich zahlen

Verwendungsbeispiele für ›hinzuzahlen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie fürchten, für Zahnersatz bald mehr aus eigener Tasche hinzuzahlen zu müssen.
Die Welt, 27.09.2003
Nur in der Bundesrepublik muß man zuzüglich die Hälfte des normalen Streckenpreises hinzuzahlen.
Die Zeit, 12.04.1974, Nr. 16
Neun, elf und 13 Mark müssen die Versicherten künftig je nach Packungsgröße aus der eigenen Tasche hinzuzahlen, den Rest der Kosten übernehmen die Krankenkassen.
Süddeutsche Zeitung, 27.06.1997
Dieser Betrag könne aber zur Auslandsverschuldung des Bundes nicht hinzugezahlt werden, da die Rückzahlung durch den Kreditnehmer gesichert sei.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1958]
Der angestellte Arbeitnehmer hingegen braucht nur die Hälfte dieses Betrages, denn die andere Hälfte muß der Arbeitgeber zur Vorsorge hinzuzahlen.
Die Zeit, 07.03.1980, Nr. 11
Zitationshilfe
„hinzuzahlen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinzuzahlen>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinzuwählen
Hinzuverdienst
hinzuverdienen
hinzutun
hinzutreten
hinzuziehen
Hinzuziehung
Hiob
Hiobsbotschaft
Hiobsnachricht