Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hirntot

Worttrennung hirn-tot
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin keine Gehirnfunktion mehr aufweisend

Typische Verbindungen zu ›hirntot‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hirntot‹.

Verwendungsbeispiele für ›hirntot‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wenn Sterben als Prozess ein Teil des Lebens ist, wäre die hirntote Frau während ihres Sterbens noch am Leben. [Die Zeit, 09.04.2012, Nr. 15]
Alle hielten sie für hirntot – aber sie war bei vollem Bewußtsein. [Bild, 12.08.1998]
Wenn wir das jetzt lesen, werden wir dann auch so unvergleichlich hirntot? [Der Tagesspiegel, 07.11.2001]
Der Mann war zunächst für hirntot erklärt worden, lag jedoch noch mehrere Tage im Koma. [Die Welt, 28.04.2003]
Der hirntote Patient hat einen verfassungsrechtlich fundierten Anspruch darauf, nicht gegen seinen Willen weiter am Leben erhalten zu werden. [Die Zeit, 18.04.1997, Nr. 17]
Zitationshilfe
„hirntot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hirntot>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hirnrissig
hirnorganisch
hirnlos
hirngeschädigt
hippokratisch
hirnverbrannt
hirnverletzt
hirnwütig
hirschgerecht
hirschledern