hobbymäßig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung hob-by-mä-ßig
Wortzerlegung Hobby -mäßig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

in der Weise eines Hobbys betrieben

Thesaurus

Synonymgruppe
Möchtegern- · Provinz-... · amateurhaft · dilettantenhaft · dilettantisch · gut gemeint, aber schlecht gemacht · gut gewollt, aber schlecht gekonnt · hobbymäßig · laienhaft · nicht ernst zu nehmen · stümperhaft · unprofessionell · unqualifiziert  ●  Hinterhof-...  ugs. · Hintertreppen-...  ugs. · Hobby-...  ugs. · Küchen-...  ugs. · Wald- und Wiesen-...  ugs. · unmöglich  ugs., emotional
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›hobbymäßig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie ein Seewolf fühlt man sich bei alldem noch nicht, dafür ist das Feld zu hobbymäßig begrenzt. [Die Zeit, 02.09.2012, Nr. 35]
Ich bin 22, und manchmal, für einen Moment, überlege ich schon, ob man nicht besser hobbymäßig spielt und sonst einen ordentlichen Beruf ausübt. [Süddeutsche Zeitung, 02.12.1995]
Dort wandern allerdings die Anträge der offensichtlich hobbymäßig betriebenen Mailboxen derzeit ohne weitere Kenntnisnahme gleich in den Papierkorb. [C't, 1995, Nr. 9]
Der soll sich aus dem operativen Geschäft ganz zurückziehen und interessiert sich hobbymäßig für den Anbau von Mais. [Bild, 23.04.2003]
Die Frau war damals auf dem Friedhof, weil sie hobbymäßig fotografierte, Motive suchte. [Bild, 18.05.2004]
Zitationshilfe
„hobbymäßig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hobbym%C3%A4%C3%9Fig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ho
hmmm
hmm
hm
hitzköpfig
hobeln
hoch
hoch achten
hoch angesehen
hoch aufgeschossen