hochbeglückt

Alternative Schreibunghoch beglückt
GrammatikAdjektiv
Worttrennunghoch-be-glückt ● hoch be-glückt
Rechtschreibregeln§ 36 (2.2)
eWDG, 1969

Bedeutung

sehr beglückt
Beispiel:
er war über ihren Besuch hochbeglückt

Verwendungsbeispiele für ›hochbeglückt‹, ›hoch beglückt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Frau, obwohl sie nur wenig von der Rede Brackes verstand, ging hochbeglückt von dannen.
Klabund: Bracke. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1918], S. 2325
Der politische Gegner, über das erste offene Signal von Führungsrivalitäten in der CDU hochbeglückt, war schneller auf dem Plan.
Die Zeit, 27.08.1971, Nr. 35
Die drei »Putzwütigen« haben die Küche auf Hochglanz gebracht und sind über ihr Werk hochbeglückt.
o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 330
Hochbeglückt, aber auch sehr ungeduldig bedrängt die ambitionierte Theaterschreiberin in den folgenden Wochen die Schauspieler.
Die Zeit, 02.06.1989, Nr. 23
Zitationshilfe
„hochbeglückt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochbegl%C3%BCckt>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hoch begabt
hoch befähigt
hoch bedeutend
hoch aufgeschossen
hoch atmend
hoch begnadet
hoch bejahrt
hoch beladen
hoch belastet
hoch bepackt