hochgesteckt

Alternative Schreibunghoch gesteckt
GrammatikAdjektiv
Worttrennunghoch-ge-steckt · hoch ge-steckt
Grundformhochstecken
Rechtschreibregeln§ 36 (2.2)
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
hochgesteckte (= weitreichende, hochfliegende) Ziele, Pläne haben

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am hochgesteckten Ziel der "schwarzen Null" wolle man hart arbeiten.
Die Welt, 27.07.1999
Mit hochgesteckten schwarzen Haaren blickt sie würdevoll in den Raum.
Die Zeit, 05.04.1996, Nr. 15
Polnische Fachleute kamen, um zu helfen, die hochgesteckten Planziele zu erreichen.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 111
Ihr Werk liegt abgerundet vor; es ist das Ergebnis heißen Bemühens, das beim Deutschen wie beim Italiener zum hochgesteckten Ziel geführt hat.
Pfannkuch, Wilhelm u. Abert, Anna Amalie: Oper. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 45056
Sie betastete prüfend ihr hochgestecktes Haar und stopfte eine Strähne, die ihr über die Schläfe fiel, in das Geflecht aus dunklen, dichten Haarschlangen zurück.
Düffel, John von: Vom Wasser, München: dtv 2006, S. 159
Zitationshilfe
„hochgesteckt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochgesteckt>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hoch gespannt
hoch gesinnt
hoch geschwellt
hoch geschürzt
hoch geschlossen
hoch gestellt
hoch gestimmt
hoch gestochen
hoch gewachsen
hoch gewölbt