Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hocharbeiten

Grammatik Verb · reflexiv
Aussprache 
Worttrennung hoch-ar-bei-ten
Wortzerlegung hoch- arbeiten
eWDG

Bedeutung

in der sozialen Stellung durch Strebsamkeit aufsteigen
Beispiel:
Kurz vor Ausbruch des Krieges hieß es mal, er habe sich hochgearbeitet, und es soll ihm auch ganz gut gegangen sein [ BredelSöhne50]

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) hocharbeiten · (sich) hochdienen (mil. oder im Staatsdienst)
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›hocharbeiten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hocharbeiten‹.

Verwendungsbeispiele für ›hocharbeiten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber ich habe mich schon so weit hochgearbeitet, das werde ich schon schaffen. [Die Zeit, 23.06.2005, Nr. 26]
So hat sich das Tribunal wahrlich von den Rändern der Gräber hochgearbeitet. [Die Zeit, 09.07.2001, Nr. 28]
Dort arbeitete er sich bis zur Nummer zwei im Unternehmen hoch. [Der Tagesspiegel, 04.04.2002]
Ich wollte auf diese Weise einsteigen und mich dann hocharbeiten. [Die Zeit, 02.07.2003, Nr. 27]
Ich musste mich noch in kleinen Clubs hocharbeiten und selbst im Radio vermarkten. [Die Zeit, 22.05.2012 (online)]
Zitationshilfe
„hocharbeiten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hocharbeiten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochanständig
hochansehnlich
hochangesehen
hochangereichert
hochalpin
hochartifiziell
hochatmend
hochauf
hochaufgeschossen
hochauflösend